Das Hanseletuch  


Ein nicht wegzudenkendes Accessoire des Pflumeschluckers ist das Hanseletuch. Es sticht mit seiner roten Farbe und den weißen Tupfen deutlich hervor. Der Pflumeschlucker nutzt das Tuch mitunter als "Sabberlatz", d.h. er putzt sich damit den Mund. Ebenfalls kann damit nach längerem Gumpen der Schweiß von der Stirn gewischt werden.

Das Hanseletuch ist bei uns Pflumeschlucker immer wieder zu sehen. So wird es z.B. beim Hemdglunker zum weißen Hemd oder, wie hier zu sehen, zum Welschhemd getragen. in diesem Fall wird das Hanseletuch zu einem Dreieck gefaltet und um den Hals gehängt. Das Tuch wird je nach Lust und Laune vorne geknotet, mit einem Hanselekopf oder auch mit einer Streichholzschatel zusammengehalten.

Oft kann man auch bei Arbeitseinsätzen das Hanseletuch erkennen: Dann getragen mit weißem Hemd: