Narrenzunft Wellendingen e.V.

Umzugs-Start-Nr.: 26
Aufstellung: Todtwiesen
Ort: Wellendingen
Internet: Narrenzunft Wellendingen
Entfernung von Bonndorf: ca. 62 km
Gründungsjahr: 1924
Vereinigung: Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN),
Landschaft Neckar-Alb
Fasnetfiguren: Schellenbaum, Störche, Brautpaar, Hexenreiter, Narrenrat, Musik, Schellnarr, Strohbär, Die Hexe
Narrenruf: Narri - Narro

Die Wellendinger müssen in früheren Zelten besonders umtriebige Narren gewesen sein, die überhaupt nicht genug kriegen konnten. Will man den Überlieferungen Glauben schenken, waren die Wellendinger an der Fastnacht des Jahres 1633 (also mitten im Dreißigjährigen Krieg),, derartig aus dem Häuschen, dass der Schlossbesitzer, Herr von Freyberg, sich genötigt sah, im Ort einhundert Soldaten einzuquartieren, um dem närrischen Treiben seiner Untertanen wenigstens halbwegs Einhalt gebieten zu können. Und eben dieser Herr von Freyberg soll sich, so will es wenigstens die Chronik wissen, damals just als Schellennarr kostümiert heben.

Quelle: Bilder Zunft, Text VSAN
(Für Informationen, die auf dieser Seite nicht vorhanden sind, gab es kein Rechercheergebnis)